Geschichte

Um 1900 schuf Wilhelm Schnitzler, Gastwirt und Organist, eine sehenswerte Privatsammlung. Die Sammlungsstücke, die den Zweiten Weltkrieg überstanden, wurden 1954 Grundstock für das Westerholter Kabinett.

Der Initiator Dr. Josef Deitmer (Allg. Mediziner und Heimatforscher) hatte im Laufe der Jahre viele Exponate hinzugetragen. Danach führte Heinz Wener das Kabinett. Ab Sommer 2009 hat der Vorstand erst einmal die Leitung des Heimatkabinetts übernommen. Seit 2010 war Museumsleiter Frank Wellhausen. Mechtild Hetterscheidt wurde in der Mitgliederversammlung Feb. 2013 zur Museumsleiterin gewählt.

Träger des Kabinetts ist der Heimatverein Westerholt 1914 e.V.

Heimatmuseum:


Schlossstraße 34
45701 Herten-Westerholt

 

Öffnungszeiten:

Jeden Donnerstag:  10.00 – 12.00 Uhr (mit Klönrunde)

Jeden 1. und 3. Samstag im Monat: 15.00 – 17.00 Uhr  (mit Klönrunde)

Sonderöffnung nach Vereinbarung

 

 Sonderöffnungszeit während des Weichnachtsmarktes:

 Am ersten Advent zwischen 11:00 - 19:30 Uhr

  

Eintritt frei. Spenden sind herzlich willkommen.